STATISTIKJAHR 2017
EINSÄTZE  GESAMT31
TECHN. EINSÄTZE20
BRANDEINSÄTZE4
SONSTIGE7
Sie befinden sich hier:Home/Unsere Wehr/Chronik

Die Kommandanten der FF-Kühwiesen

Achtung, die Chronik ist zur Zeit in Arbeit und erhebt in dieser Version keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit.

HBI Karl Hohl

1950 bis 1953 - Karl Hohl

Die Freiwillige Feuerwehr Kühwiesen wurde Anfang Juli 1950 aus einem lange vorher bestehenden Löschzug - samt Gerätschaft der FF-St. Ruprecht/Raab -  durch  Zimmermann Karl Hohl mit 17 Mann aus Kühwiesen gegründet. Er führte die Wehr als Gründungskommandant bis zum Jahre 1953.

 

Bilder aus der Zeit 1950 bis 1953

HBI Johann Schellnegger

1953 bis 1955 - Johann Schellnegger

Der nachfolgende Kommandant Johann Schellnegger übernahm die Wehrleitung bis ins Jahr 1955.  Über sein Wirken in dieser Zeit ist uns leider nichts näheres bekannt.

HBI Franz Unger

1955 bis 1965 - Franz Unger

1955 wurde Franz Unger zum neuen Feuerwehrhauptmann gewählt. Unter seiner Führung wurde mit viel Idealismus und knappen Geldmitteln ein neues Rüsthaus gebaut und 1957 eingeweiht. Im selben Jahr wurde eine elektrisch betriebene Sirene angeschafft. Das alte Feuerwehrauto wurde 1960 durch ein modernes Löschfahrzeug ersetzt, sowie 1964 eine neue Tragkraftspritze angeschafft.

 

Bilder aus der Zeit 1955 - 1965

HBI Johann Schellnegger

1965 bis 1973 - Johann Schellnegger

1965 wurde abermals Johann Schellnegger die Wehrleitung anvertraut. Unter seiner Führung wurde 1971 ein Kleinlöschfahrzeug angeschafft. Seinen Anfangsmitgliederstand von 14 Mann konnte er auf 27 Mann erhöhen.

HBI Franz Löffler

1973 bis 1984 - Franz Löffler

1973 wurde Franz Löffler zum Hauptmann gewählt. Ein Jahr später wurde eine neue Tragkraftspritze gekauft. Aufgrund der steigenden Mitgliederzahl wurde das Rüsthaus vergrößert und 1975 im Zuge des 25-jährigen Gründungsfestes neu eingeweiht. Ein zusätzliches Kommandofahrzeug wurde 1976 angeschafft. Beide Fahrzeuge wurden 1979 mit Funk ausgestattet. 1982 wurde ein Notstromaggregat in Dienst gestellt. HBI Löffler legte gesundheitsbedingt seine Funktion im Jahre 1984 zurück.

 

Bilder aus der Zeit von 1973 - 1984

HBI Franz Pfeiffer

1984 bis 1999 - Franz Pfeiffer

1984 wurde Franz Pfeiffer zum Hauptbrandinspektor gewählt. Unter seiner Führung wurde 1985 ein neues Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung  gekauft. 1986 wurden 3 Atemschutzgeräte gekauft. Die Schlagkraft der Wehr wurde enorm gesteigert und stieg auf 48 aktive Mann an. Da das bestehende Rüsthaus nicht mehr den Anforderungen, bzw. dem letzten Stand der Technik entsprach, leitete er 1997 den Zu und Umbau des neuen Feuerwehrhauses ein. HBI Pfeiffer führte die Wehr 15 Jahre lang zur vollsten Zufriedenheit seiner Feuerwehrkameraden.

HBI Andreas Reiter

1999 bis 2001 - Andreas Reiter

1999 wurde Andreas Reiter zum HBI gewählt. Unter seiner Führung wurde im Jahr 2000 das neue Feuerwehrhaus nach 18 monatiger Bauzeit seiner Bestimmung übergeben. Im selben Jahr wurde auch eine neue Tragkraftspritze angeschafft. Der Mitgliederstand betrug 61 Mann, davon 6 Jungfeuerwehrmänner.

HBI Heribert Zirbisegger

2001 bis 2007 - Heribert Zirbisegger

2001 übernahm der damalige OBI Heribert Zirbisegger die Führung der FF-Kühwiesen. Unter seiner Führung wurde 2003 ein neues Mannschaftstransportfahrzeug sowie ein gebrauchtes TLF-A2000 in Dienst gestellt. Ebenfalls wurde ein Einsatzanhänger angeschafft. Die Verwaltung wurde auf EDV umgestellt. HBI Zirbisegger stand der Wehr 6 Jahre lang vor und hat diese ehrenamtliche Tätigkeit zur vollsten Zufriedenheit aller Kameraden ausgeführt.

HBI Ing. Alfred Mörth

2007 bis 2012 - Alfred Mörth

Vom 27.1.2007 bis 18.2.2012 leitete HBI Ing. Alfred Mörth die Geschicke der Feuerwehr Kühwiesen. Unter seiner Führung wurden neue Atemschutzgeräte mit Aussenüberwachung, ein Rettungsgerät zum Bergen aus Höhen und Tiefen, eine Tauchpumpe, ein Schlammsauger, neue Einsatzuniformen in Blau und zwei Handfunkgeräte angeschafft. Neben der technischen Ausrüstung der Wehr war HBI Mörth aber auch an der Steigerung der Mitgliederzahl sehr interessiert. So konnte er 14 Jugendliche und 2 Quereinsteiger für den Feuerwehrdienst gewinnen. Auch die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrkameraden war ein großes Anliegen von HBI Mörth.

HBI Johann Unger

2012 bis 2017 - Johann Unger

Im Feber 2012 übernahm Hans Unger die Funktion des HBI. Unter seiner Führung wurde im Jahr 2014 das 33 Jahre alte Tanklöschfahrzeug durch ein neues TLFA-1000 ersetzt. Und da auch das LF-B mit seinen 30 Jahren nicht mehr den technischen Anforderungen entsprach, wurde es im Jahr 2015 durch einen LKW mit Containersystem ersetzt. Weiters wurde das Funkwesen auf Digitalfunk umgestellt, ein Alarmsystem installiert, ein Zubau für Einsatzmittel realisiert und die Einsatzbekleidung erneuert.

Ein großes Anliegen war HBI Unger auch die Kameradschaft in der Wehr, aber auch die  Bevölkerung wurde in das Feuerwehrgeschehen mit eingebunden. Von ihm ins Leben gerufen wurde auch ein Feuerwehrfest der besonderen Art: der Dämmerschoppen "K`WIESEN", welcher sich der Regionalität und Nachhaltigkeit verschrieben hat. In seiner Amtszeit hatte die Wehr einen Mitgliederstand von 81 Mann.

HBI Wilfried Harrer

2017 bis jetzt - Wilfried Harrer

Im Jänner 2017 wurde Wilfried Harrer zum Kommandanten der FF-Kühwiesen gewählt.

Wir gedenken unserer verstorbenen Feuerwehrkameraden...

 

 

Gründungs-HBI Karl Hohl

1905 - 1973

 

HBI Johann Schellnegger

1913 - 1979

 

OLM Josef Rauch

1905 - 1979

 

HLM Rupert Zierler

1910 - 1992

 

HBM Franz Reiter

1936 - 1998

 

HFM Johann Mayer

1938 - 2002

 

LM Josef Erkinger

1931 - 2003

 

OLM Walter Harrer

1942 - 2006

 

OBI Fritz Lachmann

1935 - 2006

 

EHBI Franz Pfeiffer

1935 - 2010

 

ELM Anton Leitgeb

1931 - 2010

 

EHBI Franz Unger

1918 - 2015

 

ELM Rupert Kriendlhofer

1927 - 2015

 

EHLM Josef Schrank

1935 - 2016

 

HFM Heinz Raith

1955 - 2016