STATISTIKJAHR 2017
EINSÄTZE  GESAMT23
TECHN. EINSÄTZE13
BRANDEINSÄTZE4
SONSTIGE6
Sie befinden sich hier:Home/Termine/Termine2017/EHBI Mörth 70

EHBI Ing. Alfred Mörth feierte seinen 70. Geburtstag

Als kein Aprilscherz erwies sich die Einladung zu einer Geburtstagsfeier am 1. April. Kein Geringerer als unser EHBI Ing. Alfred Mörth lud nämlich an diesem Tag ins Rüsthaus um gemeinsam auf seinen 70. Geburtstag anzustoßen.

Dieser Einladung sind neben den Feuerwehrkameraden auch seine Familie, die Jägerschaft sowie die Jagdhornbläser gefolgt. Und so brachten 85 Gäste unseren Veranstaltungssaal beinahe an seine Kapazitätsgrenze. Doch bevor der Saal gestürmt wurde, durfte unser HBI Wilfried Harrer einiges aus dem Leben unseres Jubilars berichten.

So ist uns nun klar warum unser "Fredi" ein besonders engagierter Feuerwehrkamerad ist: War doch sein Großvater - Karl Hohl - der Gründungskommandant der FF-Kühwiesen, diese Gene fließen mit Sicherheit auch in seinen Adern. Im Jahre 1979 trat er der Feuerwehr Kühwiesen bei, war aber berufsbedingt sehr viel im Ausland unterwegs und konnte diese Gene zu der Zeit nicht wirklich ausspielen.

Aber Anfang der 90er Jahre war es dann soweit: Mit einigen funkbegeisterten Feuerwehrkameraden baute er eine Wettkampfgruppe für die Funkbewerbe auf, welche über die Bezirksgrenzen gefürchtet war. Wenn die Kühwieser bei einem Bewerb antraten, war für die anderen nicht viel zu holen. Auch die Jugendarbeit war ein großes Anliegen unseres Geburtstagskindes. Viele Kameraden sind durch sein damaliges Engagement die Stützen der heutigen Feuerwehr.

Auch die Planung und Überwachung des Rüsthausumbaues ab dem Jahr 1999 lag in seinen Händen. Und auch die Ersatzbeschaffungen für unsere in die Jahre gekommenen Feuerwehrfahrzeuge tragen die Handschrift von Baumeister Ing. Alfred Mörth. Ab 2004 übernahm er die Funktion des Kommandantstellvertreters und ab 2007 die Führung der Feuerwehr Kühwiesen. 2012 wurde ihm der Titel Ehrenhauptbrandinspektor verliehen, was aber nicht heißt, dass sich unser Fredi in den Ruhestand verabschiedet hat. Er ist heute noch im Ausschuß als Feuerwehrtechniker tätig und unterstützt die FF-Kühwiesen mit Rat und Tat.

Zu seinem Geburtstag wurde ihm von der Feuerwehr eine Ehrentafel überreicht sowie seine Frau Trude mit einem Blumenstrauß überrascht. Am späteren "Nachmittag" wurde unser EHBI noch mit einem Ständchen der Feuerwehrmusik Eisbach-Rein überrascht. Auch sie gratulierten ihm zum 70er und spielten zum Ehrentanz auf.

Lieber Fredi, wir danken dir für dein aussergewöhnliches Engagement und freuen uns noch auf viele gemeinsame Jahre im Kreise der Feuerwehr.

 

  • EHBI Mörth wurde 70

Mehr Fotos von der Geburtstagsfeier unseres EHBI Alfred Mörth finden Sie in unserem Fotoalbum

[Zum Fotoalbum]