STATISTIKJAHR 2017
EINSÄTZE  GESAMT31
TECHN. EINSÄTZE20
BRANDEINSÄTZE4
SONSTIGE7
Sie befinden sich hier:Home/Bürgerservice/Feuerlöscher Bedienung

Richtige Bedienung eines Feuerlöschers

Feuerlöscherbedienung am Beispiel eines Pulverlöschers:

Bevor Sie einen Feuerlöscher einsetzen, müssen sie ihn vorher entsichern. Danach dauert es bei Aufladelöscher etwa zwei Sekunden bis sich der Druck im Löschmittelbehälter aufgebaut hat. Deshalb erst nach dieser kurzen Pause die Spritzpistole öffnen. Bitte weiterhin einen ausreichenden Abstand vom Feuer halten, da die Wurfweite vom Pulver bis zu fünf Metern beträgt und sich erst bei diesem Abstand die volle Wirkung der Pulverwolke entfaltet.

So machen Sie den Pulverlöscher betriebsbereit:

Durch entfernen der Abzugslasche ist der Löscher entsichert. Beim Anheben des Tragegriffes wird die Treibmittelflasche durch den Durchstoßmesser geöffnet und der Löschmittelbehälter erhält über das Blasrohr seinen Betriebsdruck. Pulver strömt durch die Schlauchleitung und der Löschpistole als Pulverwolke aus.

Auf jedem Feuerlöscher ist eine kleine Gebrauchsanweisung aufgeklebt. Diese gibt unter anderem Auskunft über die Eignung des Feuerlöschers zur Löschung von brennbaren Stoffen. Anhand von Piktogrammen wird die Eignung des Feuerlöschers dargestellt.

ACHTUNG:

Es ist von größter Wichtigkeit, dass Sie nur Feuerlöscher für die dafür vorgesehenen Brände verwenden. Ein Fettbrand mit einem Wasserlöscher zu löschen ist gänzlich ungeeignet. Deshalb achten Sie bitte vor Verwendung des Feuerlöschers immer auf dessen Brandklassenzulassung!

In den meisten Fällen treffen Sie auf einen Feuerlöscher der Brandklassen ABC mit 6 kg Löschmittelinhalt. Dieser Feuerlöscher eignet sich zum Löschen brennbarer fester Stoffe (Brandklasse A), brennbarer Flüssigkeiten (Brandklasse B) und brennbarer Gase (Brandklasse C).

So setzen Sie einen Feuerlöscher richtig ein:

 

 

Greife das Feuer in Windrichtung an

Lösche von vorne nach hinten / von unten nach oben

 

 

 

 

Setze nach Möglichkeit immer mehrere Löscher gleichzeitig ein

 

 

 

 

 

Lösche Tropf- und Fließbrände von oben nach unten

 

 

 

 

 

Lösche Glutnester immer mit Wasser ab.

Wann müssen tragbare Feuerlöscher überprüft werden:

  • Nach jedem Einsatz
  • sonst periodisch alle 2 Jahre durch einen geprüften Löscherwart
  • achten Sie auf die Prüfplakette

Wussten Sie...

"... daß ein Heimrauchmelder um ca. 20 Euro Ihr Leben retten kann?"

 

"...daß Sie einen Fettbrand niemals mit Wasser löschen dürfen?"

 

"...daß Sie mit einfachen Mitteln Ihre Schäden bei Hochwasser minimieren können?"

 

"...daß Ihnen die Feuerwehr Kühwiesen gerne mit Rat und Tat zum Thema vorbeugender Brandschutz zur Seite steht?"